Kurzinhalt

"Alles ist in Ordnung!“ versucht sich Georg, erfolgreicher Architekt, einzureden, wenn es um seine Ehe mit Maria geht. Und das könnte es auch sein, wäre da nicht die eine Sache, die er zufällig in ihrer Schreibtischschublade gefunden hat. Das Fundstück wird zum Auslöser einer dramatischen Entwicklung einer einzigen stürmischen Nacht, in der Georg glaubt, seinen Verstand zu verlieren. Ein Mord an seiner Baustelle, eine Botschaft, die im Zusammenhang mit Maria steht, lassen ihn, um ihr Leben bangen. Als er zu ihr nachhause eilen will, wird Georg zum Gejagten. Und sein Leben scheint ihn einzuholen…

 

Nur Autorin

Nicole Lahr, Autorin – Diagnose: Akute Schreibsucht mit gezieltem Hang zu Krimis und Thrillern, gespickt mit Einblicken in die tiefen Abgründe der menschlichen Seele.

Die 1977 in Neuwied geborene Autorin hat schon seit ihrer frühen Kindheit ein ganz besonderes Verhältnis zum geschriebenen Wort. Bereits in der ersten Klasse war sie fasziniert, von der Magie, die entstehen kann, wenn aus einem Buchstaben ein Wort wird, aus einem Wort ein Satz und aus einem Satz eine ganze Geschichte.

 

Ihre erste Schreibmaschine bekam sie mit 8 Jahren. Dieses Wundergerät war sodann der Weg in eine völlig neue Welt, in der sie all das sein konnte, was sie wollte und auch all das tun konnte, was sie wollte.

Bis heute sieht sie die Liebe und Leidenschaft von geschriebenen Wörtern nicht nur als Obsession, sondern als Lebenselixier und kann sich nichts Schöneres vorstellen, als ihre Leser mit spannenden und haarsträubenden Geschichten zu unterhalten.

 

Seit vielen Jahren ist sie als freiberufliche Texterin, Autorin, Journalistin und Ghostwriterin tätig und lebt mit ihren zwei Kindern und ihrem Mann in einem kleinen verschlafenen Dorf zwischen Westerwald und Siebengebirge.